Wohin mit meinen Daten? FDM an der Universität Bremen – Unterstützungsangebote und Rahmenbedingungen


16.06.2022


12 - 12:30 Uhr (Zoom)
12 - 13 Uhr (im MZH)

Data Science Forum


Referent*in:
Dr. Björn-Oliver Schmidt
Referat für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs (Ref. 12), Universität Bremen


Ort:
Hybrid (MZH und Zoom)






« zurück
WORUM GEHT ES?
Das umfassende Management von Forschungsdaten gehört gleichermaßen zu einem Forschungsprojekt wie die eigentliche Erhebung der Daten, deren Auswertung oder die abschließende Publikation. Im „Scientific Data Lifecycle“ ist jeder Schritt so zu dokumentieren, dass Dritte bei etwaiger Veröffentlichung der Daten mit diesen arbeiten können. Nur so werden wissenschaftliche Erkenntnisse nachvollziehbar, reproduzierbar und können nachgenutzt werden. Langfristig zugängliche, qualitätsgesicherte sowie interoperabel nutzbare Daten, ist das Ziel. Forschungsförderer wie die DFG oder die EU formulieren mittlerweile klare Ansprüche an Wissenschaftler*innen, wie mit Forschungsdaten umzugehen ist. Zu jedem Forschungsprojekt muss ein Datenmanagementplan erstellt werden. Hierzu gehört etwa die Verschlagwortung mit Metadaten und Dokumentation oder eine Angabe darüber, wie lange und wo die Daten archiviert werden.

In diesem Kurzvortrag wird das Beratungsangebot der Universität dargestellt. Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick darüber, welche Fragen durch das Forschungsreferat der Universität Bremen beantwortet werden können und welche Unterstützungsangebote es gibt.

ÜBER DEN REDNER
Dr. Björn-Oliver Schmidt ist Ansprechperson für Forschungsdatenmenagment an der Universität Bremen im Referat für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs (Ref. 12).
WANN UND WO?
Das lunch-and-learn Event wird in hybrider Form von 12-12:30 Uhr im MZH und via Zoom stattfinden. Es wird einen 20-minütigen Impuls-Beitrag mit anschließender Möglichkeit für Fragen und Diskussionen. Vor Ort haben wir eine extra halbe Stunde (also bis 13 Uhr) für den persönlichen Austausch zu dem Vortrag, allgemeinen Data Science Aspekten oder unseren Services eingeplant. Wenn Sie vor Ort dabei sein möchten, schreiben Sie uns einfach eine kurze E-MAIL für die bessere Planung. Wir freuen uns auf spannende Gespräche!

WARUM EINE FDM-SPECIAL EDITION?
FDM ist für alle datenintensiv Forschenden wichtig, denn es bildet die Grundlage für Data Science. Auch fordern immer mehr Forschungsförderer konkrete Angaben zum Datenmanagement bei der Beantragung von Drittmitteln. Die DFG hat ihre Anforderungen hierzu beispielweise erst kürzlich konkretisiert und macht Angaben zum Umgang mit Forschungsdaten in Verbund- und Einzelanträgen nun verpflichtend (siehe Meldung vom 14. März ). Eine nachhaltige FDM-Strategie ist somit entscheidend für den Erfolg von Anträgen und Forschungsprojekten. In der FDM-Edition stellen wir unterschiedliche Unterstützungsangebote und Aktivitäten der U Bremen im Bereich FDM vor, die Forschende nutzen können, um in der Antragsphase aber auch forschungsbegleitend ein nachhaltigen FDMs bestmöglich umzusetzen.

ALLE TERMINE
09.06.2022 | Dr. Martin Blenkle (Staats- und Universitätsbibliothek)
16.06.2022 | Dr. Björn-Oliver Schmidt (Referat 12, U Bremen)
23.06.2022 | Dr. Nils Düpont (SOCIUM & SFB 1342)
14.07.2022 | Dr. Julian Lilkendey, Heike Thöricht, Dr. Sandra Zänkert (Data Stewards, DSC)


Redner:
Dr. Björn-Oliver Schmidt